Uettligen: Brand eines Bauernhauses

Beim Brand eines Bauernhauses in Uettligen (Wohlen b. Bern) am Montagnachmittag entstand grosser Sachschaden. Drei Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Spital gebracht.

Am Montag, 12. Juli 2010, kurz nach 1445 Uhr ging die Meldung ein, dass in einem Bauernhaus an der Säriswilstrasse in Uettligen ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der oberste Teil der Liegenschaft, die Wohnungen und den Ökonomieteil umfasst, in Vollbrand. Die Feuerwehren Wohlen, Meikirch und Kirchlindach sowie die Berufsfeuerwehr Bern brachten den Brand unter Kontrolle. Das Bauernhaus erlitt aber grossen Sachschaden. Dessen Höhe kann noch nicht beziffert werden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.
Drei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, respektive mit einer Handverletzung, ins Spital transportiert werden. Die Tiere konnten rechtzeitig ins Freie getrieben werden.
Aus Sicherheitsgründen wurden die Bewohner und Bewohnerinnen der angrenzenden Liegenschaften vorübergehend evakuiert. Zudem musste die Strasse Uettligen-Säriswil gesperrt werden.
Die Brandursache steht noch nicht fest. Entsprechende Ermittlungen sind im Gang.