Kanton Bern: Feuerwehren nach Sturm und Regen im Einsatz

Am Montag gegen Abend standen nach den starken Sturmböen und den Regenfällen erneut viele Feuerwehren im Einsatz. Bei der Kantonspolizei Bern gingen ab 1700 Uhr mehrere Dutzend Schadensmeldungen ein. Am stärksten betroffen war die Region Bielersee.

Am Montag, 12. Juli 2010 suchten am späteren Nachmittag und am frühen Abend starke Sturmwinde verbunden mit Regenfällen Teile des Kantons Bern heim. Dies führte dazu, dass zahlreiche Bäume entwurzelt wurden und auf Strassen und Häuser fielen, Ziegel von den Dächern gerissen wurden, Reklametafeln, Bauabschrankungen und mehr umhergewirbelt wurden sowie einige Wassereinbrüche gemeldet wurden. Bei der Kantonspolizei Bern gingen ab 1700 Uhr gegen 100 Meldungen ein. Am meisten Meldungen wurden aus der Region Bielersee verzeichnet. Aber auch in den Regionen Nieder- und Oberbipp sowie in der Region Bern mussten Feuerwehren aufgeboten werden. Aus dem restlichen Kantonsgebiet gingen nur vereinzelt Meldungen ein. Vorübergehend mussten Strassenabschnitte zur Räumung von Bäumen gesperrt werden.
Zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Angaben über verletzte Personen vor.
Auf dem Bielersee wurden zudem zahlreiche Einsätze geleistet, um in Seenot geratene Boote zu bergen oder losgerissene Boote zu sichern.


Javascript is required to view this map.

Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Bahnhofhalle Hauptbahnhof Zürich
Bahnhofplatz
8001 Zürich
Schweiz
Festgelände Bachstrasse
Bachstrasse 1
8903 Birmensdorf ZH
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz