Ebnat-Kappel: Frontalkollision fordert vier Verletzte

Bild: Kantonspolizei St.Gallen

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Am Montagmittag (03.08.2015), um 12:00 Uhr, ist es auf der Umfahrungsstrasse Ebnat-Kappel zu einer schweren Kollision von drei Fahrzeugen gekommen. Vier Personen wurden verletzt.

Ein 57-jähriger Mann musste schwer verletzt mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die Umfahrungsstrasse musste längere Zeit gesperrt werden.

Eine 73-jährige Autofahrerin fuhr von Ebnat-Kappel in Richtung Krummenau. Aus ungeklärten Gründen geriet ihr Auto in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte ihr Auto frontal in die linke Seite eines korrekt entgegenkommenden Lieferwagens. Dieser überschlug sich und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Das unfallverursachende Auto schleuderte daraufhin frontal in einen weiteren entgegenkommenden Kleinwagen. Dessen Insassen, ein 58-jähriger Mann und eine 63-jährige Beifahrerin, wurden in ihrem Auto eingeklemmt. Sie mussten durch die Feuerwehr mit Spezialwerkzeugen befreit werden. Der Mann wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Die Frau erlitt eher leichtere Verletzungen. Sowohl der 35-jährige Fahrer des Lieferwagens wie auch die unfallverursachende Frau mussten mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen die Rega, zwei Notärzte, drei Rettungswagen, ein Sanitätseinsatzleiter sowie die Feuerwehr im Einsatz. Die Strasse war rund drei Stunden gesperrt.
 


Javascript is required to view this map.