Zug: Dachstockbrand eines Vereinslokals

Zug: Dachstockbrand eines Vereinslokals
Bild: Kantonspolizei Zug

In einem Vereinslokal an der Chamerstrasse in Zug ist ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Am Sonntagmorgen (20. August 2017), kurz vor 05:00 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, wonach ein Gebäude an der Chamerstrasse brennt. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Zug (FFZ) war schnell mit ersten Einsatzkräften vor Ort und bekämpfte das Feuer. Dieses konnte in der Folge rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.
 
Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.
 
Während des Feuerwehreinsatzes musste die Chamerstrasse im Bereich des Brandortes bis 08:00 Uhr gesperrt werden. Wegen den Löscharbeiten war auch der Bahnbetrieb der SBB beeinträchtigt.
 
Im Einsatz standen rund 60 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ), Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der SBB, der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug und der Zuger Polizei.