Winterthur: Sachschaden bei Brand

Bei einem Brand in einem Industriegebäude ist am Donnerstagabend (12.5.2011) in Winterthur-Seen ein Sachschaden von über 50'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 18.15 Uhr musste die Feuerwehr wegen eines Brandes in einer Firma für Kunstharzprodukte ausrücken. Die Löschkräfte hatten die Flammen rasch unter Kontrolle. Am Gebäude und den Einrichtungen entstand ein Sachschaden von über 50‘000 Franken. Gemäss den Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich wurde der Brand durch eine Selbstentzündung entsorgter Kunststoffreste verursacht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Berufsfeuerwehr Winterthur sowie die Stadtpolizei Winterthur im Einsatz.