Oberbalm: Ursache des Brandes von Gebäudekomplex geklärt

In Oberbalm war am 30. August 2010 ein Bauernhauskomplex durch einen Brand zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache steht eine technische Störung im Vordergrund. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Am Montag, 30. August 2010, war der Brand kurz vor 0900 Uhr in einem Bauernhaus in der Kehrmühle in Oberbalm ausgebrochen und dehnte sich in kurzer Zeit auf den ganzen Gebäudekomplex und die nebenan stehende Mühle aus. Die Feuerwehren von Oberbalm und Köniz sowie die Berufsfeuerwehr der Stadt Bern bekämpften den Brand in einem Grosseinsatz. Der Bauernhauskomplex mit Wohnungen und Ökonomieteil brannte grösstenteils nieder. Personen wurden nicht verletzt. Ein Kalb wurde in den Trümmern tot aufgefunden. Es hatte nicht mehr gerettet werden können.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als zwei Millionen Franken. Als Brandursache steht ein technischer Defekt an der Hausinstallation in der Heubühne des Oekonomieteils im Vordergrund. Aufgrund der massiven Zerstörung kann sie jedoch nicht restlos bewiesen werden.


Javascript is required to view this map.