Meldungen aus den Kantonen

Am 04.03.2018, 22:59 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei mehrere Meldungen ein, wonach es im Wald auf Höhe der Kiesgrube der H13 brenne. Die aufgebotenen Einsatzkräfte des Wehrverbandes Oberklettgau und der Schaffhauser Polizei, trafen im Flurgebiet “Häidefore“ eine Jagdhütte in Vollbrand an. Trotz umgehend eingeleiteten Löscharbeiten konnte ein komplettes Niederbrennen der Jagdhütte nicht mehr abgewendet werden. Die genaue Ursache des Brandes und die Schadenhöhe ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen der Schaffhauser Polizei. Die Feuerwehr stand mit ca. 30 Angehörigen und der Rettungsdienst der Spitäler Schaffhausen mit zwei Personen im Einsatz.
Am 01.03.2018, gegen 04:00 Uhr wurde durch einen Brand eine Industriehalle vollständig zerstört. Das Feuer breitete sich zudem auf mehrere Fahrzeuge aus, welche in der Nähe parkiert waren. Es wurden keine Personen verletzt.

Die Meldung, wonach ein Feuer auf dem Gebäudekomplex an der «Route de la Drague» ausgebrochen sei, erfolgte seitens Drittpersonen an die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis. Der Brand weitete sich in der Folge auf die Industriehalle sowie auf mehrere Fahrzeuge aus, welche sich in unmittelbarer Nähe befanden.

Die Feuerwehr von Sitten brachte den Brand in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren von Siders, Vallon und Lizerne gegen 07:30 Uhr unter Kontrolle. Der Gebäudekomplex wurde jedoch vollständig zerstört. Die «Route de la Drague» musste für die gesamte Dauer der Intervention gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Die Brandursache ist gegenwärtig nicht klar. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

L’article Sitten : Brand einer Industriehalle est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am 21.02.2018 gegen 22:00 Uhr, ist in einer Scheune an der Route des Condémines in Fey (Nendaz) ein Brand ausgebrochen. Personen sind nicht verletzt worden. Die in der Scheune untergebrachten 15 Kühe sind gerettet worden.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch in einer Scheune in Fey (Nendaz).

Die unverzüglich aufgebotene Feuerwehr des CSI Printse konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Während des Einsatzes wurde die Strasse gesperrt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei – CSI Printse (28 Mann) – Ambulanz – 2 Samariter

L’article Fey (Nendaz): Scheunenbrand – 15 Kühe evakuiert est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Nachdem ein abgestelltes Boot in Brand geraten war, rückten am Montagmorgen Feuerwehr und Polizei nach Reinach aus.
Am 10.02.2018, gegen 21:00 Uhr, wurde in der rue de Médran in Verbier in einem Verkaufsgeschäft ein Brand festgestellt. Dabei wurde niemand verletzt.

Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei wurde durch den Eigentümer über den Brand in einem Sportschuhgeschäft in Verbier informiert.

Die Feuerwehr CSI Bagnes – Vollèges – Sembrancher intervenierte vor Ort. Der Brandherd befand sich nur in einem Raum und konnte schnell gelöscht werden.

Die Brandursache ist zurzeit unbekannt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei – CSI Bagnes – Vollèges – Sembrancher (31 Mann mit 5 Fahrzeugen)

L’article Verbier : Brand in einem Verkaufsgeschäft est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am 10. Februar 2018 gegen 03:30, brach in einem Chalet in Haute-Nendaz ein Brand aus. Personen kamen keine zu Schaden.

Ein niederländischer Staatsangehöriger, welcher sich in einem Chalet in Haute-Nendaz befand, meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch. Dieser konnte das Haus rasch verlassen.

Die aufgebotene Stützpunktfeuerwehr von Haute-Nendaz konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Während den Löscharbeiten wurde die Route de la Fragnière gesperrt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde eigeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei – Stützpunktfeuerwehr Nendaz (20 Mann)

L’article Haute-Nendaz : Chaletbrand est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am Freitagnachmittag (09.02.2018), kurz vor 15:00 Uhr, kam es in einem Wohnhaus in Bargen zu einem Küchenbrand. Der Brand konnte entstehen, da eine Pfanne auf dem Herd vergessen wurde. Durch Drittpersonen wurde der Brand in der Küche bemerkt und der Bewohner darauf aufmerksam gemacht, welcher anschliessend seine unter ihm wohnende Nachbarin alarmierte. Beide Personen konnte das Haus unverletzt verlassen. Durch die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bargen-Merishausen sowie der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, konnte der Küchenbrand unter Kontrolle gebracht und anschliessend gelöscht werden. In der gesamten Wohnung entstand durch den Brand und die Rauchablagerungen ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand. Der genaue Verlauf des Brandes ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Im Einsatz standen rund 50 Angehörige der Feuerwehren Bargen-Merishausen und Stadt Schaffhausen, Funktionäre der Schaffhauser Polizei sowie weitere Vertreter der Feuerpolizei und der Kantonalen Gebäudeversicherung. Vorsorglich wurde der Rettungsdienst Schaffhausen ebenfalls aufgeboten. Der genaue Verlauf des Brandes ist Gegenstand laufender Ermittlungen.
Am Donnerstagmorgen (08.02.2018) um 01:36 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung über einen in Vollbrand stehenden Personenwagen an der Neutalstrasse in Schaffhausen Herblingen ein. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte konnten das Übergreifen auf einen zweiten, parkierten Personenwagen nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge wurden ein Raub der Flammen. Da durch den Brand beide Fahrzeuge komplett beschädigt wurden, beträgt der Sachschaden mehrere zehntausend Franken. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei. Im Einsatz standen rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, des Tiefbauamtes der Stadt Schaffhausen sowie der Schaffhauser Polizei. Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise zu diesem Fahrzeugbrand machen können, sich unter der Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24 zu melden.
Am Samstagmorgen (06.01.2018) um 07:38 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung über eine Rauchentwicklung in einem Industriegebäude am Ebnatring in Schaffhausen ein. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte konnten den Brand schnell lokalisieren und eine Ausbreitung verhindern. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei. Im Einsatz standen rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, der Feuerpolizei sowie der Schaffhauser Polizei.
Am Dienstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Reussbühl zu einem Brand. Das Feuer breitete sich in den oberen Stockwerken schnell aus. Die Feuerwehr und Rettungsdienste rückten mit einem Grossaufgebot aus. Mehrere Personen darunter ...
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Bahnhofhalle Hauptbahnhof Zürich
Bahnhofplatz
8001 Zürich
Schweiz
Festgelände Bachstrasse
Bachstrasse 1
8903 Birmensdorf ZH
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz