Meldungen aus den Kantonen

Am 13. April 2018, kurz vor 20:00, entfachte in einem Bergrestaurant in Zermatt ein Brand. Dabei wurde niemand verletzt.

Um 19:50, meldete eine Drittperson der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, dass im Bergrestaurant «Stafelalp» (2200 m ü.M.) ein Brand entfachte.

Die Feuerwehr Zermatt, unterstützt von einem Helikopter der Air-Zermatt, begab sich unverzüglich vor Ort. Diese konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen.  Durch den Brand entstand ein hoher Sachschaden.

Das Bergrestaurant war bei Brandausbruch geschlossen. Niemand wurde verletzt. Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht geklärt.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzmittel: Kantonspolizei, Stützpunktfeuerwehr Zermatt, Air-Zermatt, Regionalpolizei Zermatt

L’article Zermatt : Brand in einem Bergrestaurant est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am Donnerstag, 12.04.2018, 09:17 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung über einen Brand auf einem Industrieplatz am Gigeweg in Neunkirch ein. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte konnten eine Ausbreitung des Brandes verhindern. Ein Angestellter war kurz nach 09:00 Uhr mit dem Zerlegen einer Schlammfilteranlage beschäftigt. Nachdem er die Arbeiten mit dem Schweissbrenner beendet hatte, ging die Konstruktion in Flammen auf. Der Kunststoff der Anlage dürfte aufgrund der entstandenen Hitze durch die Brennarbeiten entflammt worden sein. Im Einsatz standen 20 Angehörige der Feuerwehr Mittelklettgau sowie der Schaffhauser Polizei.
Um 15.15 Uhr am Freitagnachmittag (06.04.2018) parkierte eine Frau ihren Kleinwagen auf dem Parkplatz eines Verkaufsgeschäftes in Beringen. Kurze Zeit später schlugen aus dem Fahrzeugheck Flammen aus. Durch die ausgerückte Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Verletzt wurde bei diesem Autobrand niemand. Das Auto musste mit Totalschaden durch ein privates Bergungsunternehmen abtransportiert werden. Im Einsatz standen 24 Angehörige des Wehrverbands Oberklettgau sowie Funktionäre der Schaffhauser Polizei. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.
Ein Arbeiter, der mit Umbauarbeiten im Dachstock eines Hauses in der Altstadt von Stein am Rhein beschäftigt war, bemerkte am Mittwochmorgen (04.04.2018) wie dichter Rauch aus dem Dachstock drang. Folglich alarmierte er die Hausbesitzerin, die umgehend den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpfte. Bevor sich die Flammen ausbreiten konnten, wurde der Brandherd durch die Feuerwehr Stein am Rhein gelöscht. Die Ursache des Brandes ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Hausbesitzerin musste sich in Spitalpflege begeben. Am Haus entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.
Am Donnerstagabend (29.03.2018), zirka 18:15 Uhr, kam es in einem Ökonomiegebäude, welches an ein Wohnhaus angrenzt, in Rüdlingen an der Dorfstrasse zu einem Brand im Heizkeller. Der Brand konnte durch die ausgerückte Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Personen wurden dabei keine verletzt, es entstand jedoch Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei. Im Einsatz standen zirka 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rüdlingen-Buchberg mit Unterstützung der Feuerwehr Neuhausen am Rheinfall, der Gebäudeversicherung des Kantons Schaffhausen, eine Ambulanz des Spitals Bülach und Funktionäre der Schaffhauser Polizei.
Am 29. März 2018, in den frühen Morgenstunden brach in einem Chalet auf der Bettmeralp ein Brand aus. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Die Meldung ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis am Donnerstagmorgen, um 07:45 Uhr ein. In der Folge wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Aletsch aufgeboten. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Nachmittagsstunden hin. Während der Intervention mussten zeitweilig die Bewohner der umliegenden Häuser evakuiert werden.

Die Brandursache ist momentan nicht bekannt. Aufgrund der Einsturzgefahr konnten die Einsatzkräfte das Gebäude nicht betreten. Das Chalet war, gemäss ersten Ermittlungen, nicht bewohnt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

L’article Bettmeralp: Brand eines Chalets est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am 27. März 2018 gegen 20:45, entfachte in einem Wohnmobil welches in Les Evouettes parkiert war ein Brand. Verletzt wurde dabei niemand.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, dass an der Route de la Praille ein Wohnmobil in Brand geriet. Das Feuer weitete sich in der Folge auf einen Personenwagen hinter dem Camper, sowie auf die Fassade des Wohnhauses, aus. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Während den Löscharbeiten musste der Bahnverkehr zwischen Vouvry und Bouveret eingestellt werden.

Die Brandursache ist zurzeit noch nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde von der Staatsanwaltschaft eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Stützpunktfeuerwehr Haut-Lac (36 Mann) – Feuerwehr SBB (2 Mann)

L’article Les Evouettes: Brand eines Wohnmobils est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am 21.03.2018 um 13.45 Uhr wurde das Dach eines Gebäudes in Sion in Brand gesteckt. Der Schaden ist groß. Es gab keine Verletzungen.

Die kantonale Polizeieinsatzzentrale erhielt nach einem Dachbrand in Sion im Bezirk Gravelone mehrere Anrufe.

Die aufgebotene Feuerwehr von Sitten begab sich unverzüglich auf Platz.

Das Dach wurde abgedichtet, als das Feuer ausbrach. Der Brand hat sich nicht auf den Wohnungsbau ausgeweitet.

Die Feuerwehrleute evakuierten die Bewohner im Gebäude. Niemand wurde verletzt.

Die Ursache des Brandes sind derzeit noch unklar. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Stadtpolizei Sion – CSI Sion (25 Mann) – Ambulanz OCVS

 

L’article Sitten: Feuer auf dem Dach eines Gebäudes est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Am 21. März 2018 gegen 11:45, brach in einem Mehrfamilienhaus mit vier Wohnungen in Morgins ein Brand aus. Verletzt wurde dabei niemand.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch in einem unbewohnten Mehrfamilienhaus in Morgins. Die unverzüglich aufgebotene Feuerwehr
Dents-du-Midi begab sich rasch vor Ort. Diese wurde von der Stützpunktfeuerwehr Monthey und Haut-Lac, sowie der Cimo unterstützt und konnten den Brand löschen.
Die Brandursache ist zurzeit nicht geklärt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei Dents-du-Midi – Feuerwehr Dents-du-Midi (30 Mann – 6 Fahrzeuge) – CSI Monthey und Umgebung (2 Mann – 1 Fahrzeug) –
Stützpunktfeuerwehr C Cimo (2 Mann – 1 Fahrzeug) Stützpunktfeuerwehr Haut-Lac (1 Person) – Grenzwachkorps – Ambulanz – ACS (Rettungschef Ambulanz)

L’article Morgins: Brand in einem Mehrfamilienhaus mit vier Wohnungen est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Gestern Abend rückten Polizei und Feuerwehr an einen Brand eines Einfamilienhauses in Oftringen aus.
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Bahnhofhalle Hauptbahnhof Zürich
Bahnhofplatz
8001 Zürich
Schweiz
Festgelände Bachstrasse
Bachstrasse 1
8903 Birmensdorf ZH
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz