Zusammenarbeit zwischen SCV und der Feuerwehr

Hallo Zusammen<br />


<br />
Ich entschuldige mich schon jetzt für den relativ langen Text. I'm Sorry :-)
<br /><br />
Mal wieder ein Beitrag schreiben, der letzte ist ja schon bald drei Jahre her wie ich das gesehen habe. <br />
Erstmals möchte ich mich im Namen des ganzen SCV Switzerland - Vereines / der Organisation hier vorstellen und kurz loswerden, warum ich uns hier registriert habe. <br /><br />

Es geht um die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr in der ganzen Schweiz betreffend Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Unser Einsatzgebiet wird sein die Feuerwehren bei einer Unwetterkatastrophe wie z.B. Erdrutsch, Hagel, Überflutungen etc. zu alarmieren, informieren und bei einem Einsatz via Funk den Einsatzleiter (EL) oder der Hptm. über die aktuelle Unwetterlage auf dem Laufenden zu halten. 
<br /><br />
Wir haben für diese Kommunikation als einzige Organisation/einziger Verein in der Schweiz die Konzession und Funkerlaubnis vom BAKOM erhalten, auf dem Koordinationskanal (K-Kanal) mit den Feuerwehren zu kommunizieren. Wir selber kommunizieren ebenfalls über eine eigene Betriebsfunkfrequenz. <br /><br />

Allerdings ist es uns nur gestattet im analogen Funkverkehr mitzuwirken, das heisst, es ist uns sehr wichtig dass die Feuerwehren darüber informiert sind, dass wir als SCV auf dem K-Kanal jederzeit erreichbar sind und dies aber nur Analog, sodass beispielsweise Feuerwehren, welche schon mit POLYCOM arbeiten auch ein Analoges Gerät bei sich haben, um mit uns kommunizieren zu können. <br /><br />

So. Wir haben uns überlegt, wie informieren wir alle Feuerwehren der Schweiz möglichst schnell und einfach. Da das BAKOM dies nicht tut und es unsere Aufgabe ist und wir auch den Feuerwehren die Freiheit lassen wollen selbst darüber zu entscheiden, ob diese mit uns Zusammenarbeiten oder nicht, wollen wir diese Information hier verbreiten. Dies scheint uns der schnellste und sicherste Weg zu sein. <br /><br />

Um was es geht (Text wurde COPY-PASTE von unserer Webseite): <br />
SCV Switzerland befasst sich tagtäglich mit dem Wetter: einerseits, weil wir wir es sehr gerne tun und fasziniert sind von (Un)Wetterlagen, andererseits weil wir unser Hobby in den Dienst der Öffentlichkeit stellen möchten. Es ist allgemein bekannt, dass Unwetter bei bestimmten Wetterlagen sehr schnell und oft nur lokal auftreten, und dass daher regionale Warnungen erst durch lokale Beobachtung zuverlässig geortet und ausgewertet werden können.<br /><br />

Auch modernste Technik, die besten Unwetterwarnungen und Wettervorhersagen von Fachleuten und Experten können Unwetter meist nur regional und in der Intensität teils nur ungefähr vorhersagen. Dazu kommt, dass die Intensität von Unwettern in den letzten Jahren zugenommen hat. Daher wird auch die Schweiz immer wieder von Unwettern überrascht.
<br /><br />

Idee und Umsetzung<br />
Wir vom SCV sind bei den meisten Unwettern vor Ort, und sammeln Beobachtungen und Informationen. Wir fühlen uns verpflichtet, diese so weiterzugeben, dass sie bei der Vorbeugung oder Begrenzung von Schäden helfen können. Damit können wir beitragen sowohl zur Sicherheit der Bevölkerung, wie auch zum Schutz von Sachwerten, und im weiteren Sinne auch der Umwelt. 
<br /><br />

Zusammenarbeit mit der Feuerwehr<br />
Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr soll zum Bevölkerungsschutz beitragen. Die Feuerwehr ist nicht nur bei einem Brand vor Ort, sondern rückt auch bei Hochwasser, Sturm und Erdrutsch aus. SCV Switzerland will die Feuerwehren unterstützen, damit sie früher am richtigen Ort sein und die nötigen Massnahmen einleiten können.<br /><br />

Auch die regelmässige Information der aktuellen Wetterlage über Funk ist von grossem Nutzen und der Feuerwehr sehr wichtig. SCV Switzerland informiert die Feuerwehr bei grösseren Unwetter und Naturkatastrophen über den K-Kanal. Im Gegenzug kann auch die Feuerwehr den SCV zur Hilfe über den K-Kanal aufbieten.<br /><br />

Ebenfalls werden wir vor Ort mit den Feuerwehren die aktuelle Situation begutachten und mittels Protokoll und Fotos eine Schadensbestandsaufnahme machen, um zukünftige Unwetter und deren Verlauf sowie Schadenpotential noch besser einschätzen zu können.
<br /><br />
Wir werden auch Strassenabschnitte welche z.B. durch einen Erdrutsch in Mitleidenschaft gezogen wurden, absichern bis die Feuerwehr mit dem nötigen Material eintrifft und die Aufgabe übernimmt. Kleinere Unwetter oder Überschwemmungen werden auch durch den SCV via Telefon an die Notrufnummer gemeldet. 
<br /><br /><br />

Problemstellung<br />
Die besten Unwetterwarnungen und Wettervorhersagen von Fachleuten und Experten können Unwetter meist nur regional und in der Intensität nicht exakt vorhersagen. Dazu kommt, dass die Intensität von Unwettern in den letzten Jahren zugenommen hat. Daher wird auch die Schweiz immer wieder von Unwettern überrascht.<br /><br />

Leider bleiben solche Überraschungen nicht ohne Folgen. Todesfälle, Verletzungen und Sachschäden können durch fachkundiges, praktisches Handeln vermieden werden. Dabei spielt richtiges Verhalten eine wichtige Rolle. So sind noch immer über die Hälfte in der Schweiz davon überzeugt, Bäume würden vor einem Gewitter genügend Schutz bieten oder dass man sich flach auf den Boden legen sollte. <br /><br />

Dazu kommt, dass auch alle Einsatzkräfte wie Feuerwehr, Polizei und Zivilschutz durch späte Warnung oder unvorhersehbarer Wetterumschwungs mit der Organisation von Hilfeleistung überfordert sind. 

<br /><br /><br />

Unsere Aufgabe im Bevölkerungsschutz<br />
Zusätzlich zur Zusammenarbeit mit den Feuerwehren hat sich der SCV Switzerland zur Aufgabe gemacht, der breiteren Bevölkerung wichtige Verhaltens- und Schutzregeln mit auf den Weg zu geben. Dies geschieht beispielsweise durch das Verteilen von Flugblättern, die Wiederholung von goldenen Regeln im TV oder Radio, sowie die Aufklärung vor Ort.
<br /><br />
Eigene Erfahrungen haben uns auch gezeigt, dass viele sich auf den Blick nach draussen verlassen. Vor einem Jahr begab sich eine Gruppe, bestehend aus 15 Personen, auf den Chasseral im Kanton Neuenburg um dort bei schönem Wetter und klarer Nacht zu übernachten. Wir wussten allerdings, dass es in dieser Nacht ein Gewitter geben würde und mahnten die Gruppe sich nicht auf dem freien Feld niederzulassen. Man schenkte uns keinen glauben und sagte es sei das schönste Wetter und es wurde in den Medien auch nicht von Gewitter gesprochen.
<br /><br />
Nach rund zwei weiteren Stunden mussten wir mit unseren Fahrzeugen querfeldein fahren und die Gruppe schnellstmöglich von dort runterbringen. Kaum waren alle unten in Sicherheit, haben schon etliche Blitze eingeschlagen. Mehrere Menschenleben waren auf dem Spiel gewesen, denn nicht einer von denen wusste auch nur eine Spur wie man sich auf offenem Feld bei einem Gewitter schützen kann.
<br /><br />
SCV fühlt sich somit auch verpflichtet kleinere Regionen oder Gebiete, sofern es die Situation erfordert, zu evakuieren oder zumindest die Menschen dort zu warnen und auf die möglichen Schutzmassnahmen hinzuweisen. In zukünftiger Zusammenarbeit mit den Medien und anderen Wetterdiensten will der SCV durch seine Beobachtungen die Unwetterwarnungen verbessern und auch für lokale Gebiete möglich machen. Dies wird durch ein von SCV eigen programmiertes Warnsystem ergänzt. 

<br /><br /><br />

Mehr Informationen können unserer Webseite www.scvswitzerland.ch entnommen werden. Die Webseite enthält sehr viele Bereiche und befindet sich immer wieder noch ein wenig im Aufbau. Das heisst, wenn mehr Informationen benötigt werden oder Fragen auftauchen sind wir jederzeit unter den Kontaktangaben fast 24h erreichbar. <br /><br />

Diejenigen Feuerwehren, welche sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden, würden bitte so gut sein und uns via E-Mail unter info@scvswitzerland.ch zu kontaktieren.
<br /><br />
Freundliche Grüsse<br /><br />

Kurz Dominic<br />
Präsident<br />
SCV Switzerland

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.