Zug: Nächtliche Fahrt in den Zugersee

Bild: Kantonspolizei Zug

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Ein ortsunkundiger Autofahrer ist bei der Katastrophenbucht in den Zugersee gefahren. Mit nassen Kleidern aber ohne Fahrzeug verliessen die beiden Insassen die Unfallstelle.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch (22. November 2017) kurz vor 00:45 Uhr. Ein Autofahrer aus Deutschland fuhr vom Landsgemeindeplatz her der Seepromenade entlang und stürzte am Ende mit seinem Bentley in voller Fahrt in den Zugersee. Die beiden Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Beide entfernten sich daraufhin von der Unfallstelle und liessen das Auto im Wasser zurück. Dieses musste mit einem Kran geborgen werden. Es erlitt Totalschaden. Ermittlungen der Zuger Polizei führten in der Zwischenzeit zum Unfallverursacher. Es handelt sich beim Lenker um einen 49-jährigen Deutschen. Er und sein 44-jähriger Beifahrer wurden befragt. Sie müssen sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Beim Lenker wurde zudem ein Bussendepositum erhoben.


Javascript is required to view this map.

Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz