Zernez: Flurbrand glimpflich ausgegangen

Bild: Kantonspolizei Graubünden

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Am Freitagmittag ist es in Zernez bei Laschadura zu einem Flurbrand gekommen. Für die Löschwasserzulieferung musste ein Helikopter eingesetzt werden.

Ein Maiensässbesitzer verbrannte bei der Örtlichkeit Laschadura einen Zeitungsknäuel neben seiner Hütte. Daraufhin wurde das dürre Gras im angrenzenden Wiesland entfacht. Sofort alarmierte der 91-Jährige über den Notruf die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, welche unverzüglich die Feuerwehr Zernez aufbot. Diese rückte mit 20 Einsatzkräften aus. Wegen den winterlichen Strassenverhältnissen auf der Bergstrasse konnten sie nicht bis zum Brandherd vorrücken und mussten die letzten 50 Meter zu Fuss laufen. Zudem war die Wasserzuleitung zum Maiensäss noch nicht in Betrieb. Deshalb musste für die Wasserzulieferung ein Helikopter der Heli Bernina eingesetzt werden. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Ein grösseres Schadensausmass wurde trotz der erheblichen Waldbrandgefahr verhindert. Die Brandfläche beträgt rund 10 mal 30 Meter.


Javascript is required to view this map.

Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz