Winterthur: Brand in Gartenhaussiedlung

Bild: Kantonspolizei Zürich

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Bei einem Brand in einer Gartenhaussiedlung an der St. Gallerstrasse in Winterthur ist am Sonntagmittag (8.11.2015) ein Sachschaden von einigen zehntausend Franken entstanden.

Kurz vor 12.00 Uhr ging die Meldung ein, wonach nahe der Bahnlinie ein grosses Püntenhaus in Brand stehe und eine dichte Rauchwolke sichtbar sei. Die Ausgerückte Berufsfeuerwehr Winterthur und ein Löschzug der SBB hatten den Brand rasch unter Kontrolle. Zudem konnten mehrere Hasen und Hühner in Sicherheit gebracht werden; jedoch muss davon ausgegangen werden, dass einige Tiere zu Tode kamen. Um das Feuer zu bekämpfen, musste der Strom für die Bahn abgeschaltet werden, sodass während rund zwei Stunden keine Züge verkehren konnten. Ebenso wurde die St.Gallerstrasse gesperrt. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.


Javascript is required to view this map.