Wäldi A7: Nach Sekundenschlaf kollidiert

Bild: Kantonspolizei Thurgau

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


WÄLDI (kapo) Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 bei Wäldi mussten am Sonntagmorgen zwei Personen ins Spital gebracht werden.

Ein 19-jähriger Autofahrer war kurz nach 8 Uhr auf der A7 in Richtung Kreuzlingen unterwegs. Wie er gegenüber der Kantonspolizei Thurgau zu Protokoll gab, erlitt er plötzlich einen Sekundenschlaf und prallte in ein vor ihm fahrendes Auto.

Durch die Wucht der Kollision kam dieses Auto von der Fahrbahn ab, kippte auf der Böschung um und blieb schlussendlich zwischen Normal- und Überholspur liegen.

Die Fahrerin des Autos sowie der Unfallverursacher wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Beim 19-Jährigen wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. An den beiden Autos entstand Totalschaden.



Feuerwehrdepot
Poststrasse 34
8505 Pfyn
Schweiz