Versam: Feuerwehr-Grossaufgebot bei Hausbrand

Bild: Kantonspolizei Graubünden

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


In einem knapp hundert Jahre alten Wohnhaus in Versam ist am Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches war niemand im Haus.

Kurz nach 8.30 Uhr meldete ein Anwohner eine starke Rauchentwicklung im Dachstock eines dreistöckigen Riegelhauses in Versam. Die Gesamtfeuerwehr der Gemeinde Safiental, die Feuerwehr Bonaduz-Rhäzüns und die Feuerwehr der Stadt Chur standen mit über 50 Personen im Einsatz. Darunter war auch ein Mann der Werksfeuerwehr Ems Chemie. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer im zweiten Stock ausgebrochen. Mit dem Hubretter wurden die Einsatzkräfte in die Höhe gefahren um das Dach von oben zu öffnen. Die Feuerwehrleute suchten im Inneren des Hauses nach versteckten Glutnestern. Sie stellten eine Brandwache. Die sechsköpfige Familie, die das Haus bewohnte, wurde von Nachbarn aufgenommen. Der Schaden am Wohnhaus beläuft sich auf mehr als Hunderttausend Franken. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Brandursache ab.