Trimmis: Brand in Einfamilienhaus führt zu erheblichem Sachschaden

Bild: Kantonspolizei Graubünden

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


In Trimmis ist es am Sonntagnachmittag zu einem Brand in einem Einfamilienhaus gekommen. Die im Einsatz stehenden Feuerwehren hatten die Situation rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Um 14.00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Kantonspolizei die Meldung, dass es in einem Haus bei der Örtlichkeit Halbmil zwischen Chur und Trimmis brenne. Das Feuer war im Dachstock des Objektes ausgebrochen. Die Feuerwehr Calanda sowie die Stützpunktfeuerwehr Landquart waren mit 50 Einsatzkräften zum Schadenplatz ausgerückt und konnten das Feuer rasch löschen. Zum Zeitpunkt des Ausbruches des Feuers befanden sich keine Personen im Haus. Die Brandursache wird durch die Brandermittlung der Kantonspolizei abgeklärt. Der Sachschaden ist erheblich, kann jedoch noch nicht beziffert werden.


Javascript is required to view this map.