St. Gallen: Wohnungsbrand – Mieter erlitt starke Rauchgasvergiftung

In der Nacht auf Mittwoch (29.09.2010), 02.42 Uhr, ist an der Langgasse ein Feuer in einer Wohnung ausgebrochen. Ein 68-jähriger Wohnungsmieter erlitt eine starke Rauchgasvergiftung und musste mit dem Rettungswagen ins Spital eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken.

Ein Hausbewohner wurde durch komische Geräusche geweckt. Er bemerkte im Wohnzimmer und im Treppenhaus Rauch. Als er bei bei allen Wohnungsmietern klingelte, stellte er bei der Wohnung des 68-Jährigen Rauch fest. Die Feuerwehr St. Gallen wurde alarmiert. Sie evakuierte die Hausbewohner. Eine verschlossene Wohnungstüre musste allerdings aufgebrochen werden. Im Wohnzimmer war starke Rauchentwicklung sowie ein massiver Brandschaden feststellbar. Das Feuer war bereits erloschen. Der 68-jährige Wohnungsmieter lag bewusstlos im Schlafzimmer auf dem Boden. Er wurde den Rettungskräften übergeben.


Javascript is required to view this map.

Feuerwehrdepot
Poststrasse 34
8505 Pfyn
Schweiz