St. Gallen: Grosser Sachschaden bei Wohnungsbrand Brand

Am Sonntagmittag (14.11.10) ist bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Burgstrasse ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken entstanden. Personen kamen keine zu Schaden. Für die Brandermittlung wurden die kriminalpolizeilichen Fachdienste durch die Staatsanwaltschaft St. Gallen, Untersuchungsamt St. Gallen beigezogen.

Kurz vor 11.30 Uhr hörten die zwei Wohnungsmieterinnen im dritten Stock aus einem Nebenzimmer Geräusche. Als sie nachschauten, entdeckten sie den Brand. Alle Hausbewohner verliessen daraufhin das Gebäude. 58 Angehörige der Berufs- und Milizfeuerwehren der Stadt St. Gallen standen im Einsatz. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil das Feuer sich überall im Dachgebälk einnistete.

Der Bereich Burgstrasse/Vonwilstrasse musste während des Feuerwehreinsatzes umfahren werden.


Javascript is required to view this map.