Rothenhausen: Drei Verletzte nach Frontalkollision

Bild: Kantonspolizei Thurgau

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


(kapo) Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Autos wurden am Samstag in Rothenhausen drei Personen verletzt, eine davon schwer.

Ein 23-jähriger Autofahrer war kurz vor 11.45 Uhr auf der Hauptstrasse von Mettlen in Richtung Rothenhausen unterwegs. Gemäss den bisherigen Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau geriet er nach einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in ein entgegenkommendes Auto einer 61-Jährigen.

 
Beim Unfall wurde die Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden befreit werden. Mit schweren Beinverletzungen wurde sie durch die Rega ins Spital geflogen. Der 23-Jährige und sein Beifahrer wurden leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.
 
Zur Sicherung der Spuren am Unfallort kamen Spezialisten des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Während der Unfallaufnahme musste die Strasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.


Javascript is required to view this map.