Rüttenen: Brand in einer Kapelle in der Einsiedelei

Bild: Kantonspolizei Solothurn

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


In der Einsiedelei in Rüttenen brannte es am Mittwochvormittag in einer Kapelle. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ver-letzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.  

Am Mittwochmittag, 1. März 2017, ging bei der Kantonspolizei Solothurn kurz vor 12.00 Uhr ein Brandalarm aus der Einsiedelei in Rüttenen ein. Der dort wohnhaf-te Einsiedler bemerkte zuvor eine starke Rauchentwicklung, welche aus dem hin-teren Teil der Kapelle drang. Er löste den Alarm aus und bekämpfte den Brand mit Feuerlöschern. Die ausgerückte Feuerwehr Rüttenen konnte den Brand in der Folge schliesslich vollständig löschen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sach-schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn entsprechende Ermittlungen aufgenommen. 


Javascript is required to view this map.