Pontresina: Nach Selbstunfall auf RhB-Gleis gelandet

Ein Personenwagen ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der Berninastrasse von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Gleis der Rhätischen Bahn (RhB) gelandet. Drei der vier Insassen wurden leicht verletzt.

Die vier Deutschen, drei Männer und eine Frau, fuhren vom Berninapass Richtung Pontresina. In einer Linkskurve oberhalb von Montebello verlor der Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam von der Strasse ab und landete auf dem RhB-Gleis, welches rechts der Strasse entlang führt. Das Auto fuhr danach rund 30 Meter auf dem Gleis weiter, bevor es sich überschlug und an der rechtsseitigen Böschung zum Stillstand kam. Die drei Mitfahrenden wurden leicht verletzt und durch eine Privatperson ins Spital gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Um es bergen zu können, musste die RhB den Strom auf dem entsprechenden Streckenabschnitt für rund eine Stunde abstellen. Der Schienenverkehr war nicht eingeschränkt, weil zu dieser Zeit keine Züge mehr verkehrten.


Javascript is required to view this map.