Niederlenz: Brand in leerstehendem Haus

Bild: Kantonspolizei Aargau

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Ein im Umbau befindliches, derzeit nicht bewohntes Wohnhaus, geriet in der Nacht auf Donnerstag in Brand. Die Feuerwehren rückten umgehend zur Brandbekämpfung aus und konnten das Feuer löschen.

Der Sachschaden dürfte beträchtlich sein. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

In der Nacht auf Donnerstag, 24. April 2014, zirka 02.45 Uhr meldete eine Drittperson einen Brandausbruch an der Alten Wildeggerstrasse in Niederlenz. Rasch rückten die Feuerwehr-Einsatzkräfte sowie die Kantonspolizei vor Ort aus.
Der Brand, der eine Fassade und den Dachbereich einer im Umbau befindlichen Wohnliegenschaft betraf, richtete beträchtlichen Schaden an. Das Wohnhaus, derzeit nicht bewohnt, war in dieser Umbauphase noch eingerüstet.
Die Feuerwehren Chestenberg und Lenzburg konnten den Brand innert weniger als einer Stunde löschen.

Personen wurden bei diesem Ereignis keine verletzt. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Ein Zusammenhang mit Arbeitsausführungen am Vortag wird nun genauer geprüft.
Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.