Muttenz: Brems- mit Gaspedal verwechselt – Auto landet in Hauseingang

Bild: Kantonspolizei Baselland

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Am Samstag, 11. März 2017, kurz nach 12.00 Uhr, ereignete sich an der Hauptstrasse in Muttenz ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Das Fahrzeug kam im Eingang eines Geschäftshauses zum Stillstand.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft beabsichtigte eine 83-jährige Lenkerin ihr Auto an der Hauptstrasse in Muttenz zu parkieren. Dabei verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal und fuhr ungebremst in einen ca. 20 Meter entfernten Eingang eines Geschäftshauses. Dort verkeilte sich das Fahrzeug und kam zum Stillstand. Das Fahrzeug musste durch die Feuerwehr mit einer Seilwinde aus dem Hauseingang gezogen werden. Danach konnte die Fahrzeuglenkerin ihr Auto unverletzt verlassen. Sie erlitt einen Schock und wurde durch die Sanität betreut.
 
Das Auto erlitt Totalschaden und musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen werden. An der Liegenschaft entstand erheblicher Sachschaden, welcher noch nicht genau beziffert werden kann.
 
Vor Ort im Einsatz standen die Stützpunktfeuerwehr Muttenz, die Sanität der Rettung Basel-Stadt und die Polizei Basel-Landschaft.
 


Javascript is required to view this map.