Frauenfeld: Bienenhaus in Vollbrand

Bild: Kantonspolizei Thurgau

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


FRAUENFELD (kapo) Wegen unsachgemässer Ausräucherung eines Wespennestes kam es am Mittwoch in Frauenfeld zum Brand eines Bienenhauses. Es wurde niemand verletzt.

Gemäss den ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war der 62-jährige Besitzer oberhalb des oberen Mooswegs mit dem Ausräuchern eines Wespennestes beschäftigt. Als das Bienenhaus gegen 11 Uhr in Brand geriet, alarmierte er die Kantonale Notrufzentrale. Die Feuerwehr Frauenfeld war rasch vor Ort und konnte das im Vollbrand stehende Bienenhaus löschen.

Beim Brand wurde niemand verletzt, der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Das Bienenhaus wurde durch den Brand weitgehend zerstört.


Javascript is required to view this map.