Dietlikon: Wohnhaus ausgebrannt

Bild: Kantonspolizei Zürich

print Druckansicht
mail Artikel versenden

Share |


Beim Brand eines mehrstöckigen Wohnhauses in Dietlikon ist in der Nacht auf Sonntag (26.2.2017) ein Schaden von über 500‘000 Franken entstanden; Personen wurden nicht verletzt.

 

Der Alarm bei Schutz & Rettung wurde kurz vor 00.30 Uhr ausgelöst. Der Brand war in einem älteren Wohnteil eines Gebäudekomplexes ausgebrochen. Das dreistöckige Bauwerk brannte komplett aus. Die mit einem Grossaufgebot ausgerückte Feuerwehr konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf das angebaute Restaurant sowie den Neubau verhindern. Die Höhe des entstandenen Schadens dürfte 500‘000 Franken übersteigen. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Feuerwehren Dietlikon, Bassersdorf, Dübendorf und Wallisellen, eine Patrouille der Kommunalpolizei Opfikon sowie vorsorglich ein Team des Rettungsdienstes.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit noch unklar; Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich haben ihre Arbeit aufgenommen.


Javascript is required to view this map.