Aggregator

Othmarsingen/A1: Auto überschlagen – Unfallbeteiligter gesucht (Zeugenaufruf)

Kantonspolizei Aargau - vor 1 Stunde 37 Minuten
Heute Morgen spurte ein unbekannter Fahrzeuglenker Richtung Rastplatz Othmarsingen ein.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Ovronnaz: Skifahrer von Schneebrett erfasst – 1 Person verstorben

Kantonspolizei Wallis - vor 1 Stunde 38 Minuten
Am 10. Dezember 2017 um 23:43, wurde ein Skifahrer im Kanton Wallis als vermisst gemeldet. Das Fahrzeug des vermissten Skifahrers wurde auf einem Parkplatz in Ovronnaz aufgefunden.

Nachdem die Suche am 11. Dezember 2017 nach dem Vermissten in der Region ergebnislos blieb, wurde ein Helikopter der Kantonspolizei Zürich, ausgerüstet mit einem IMSI-Catcher Gerät, aufgeboten. Um 17:10 ortete das Gerät das Mobiltelefon des Skifahrers in einem Couloir am Orte genannt „La Combe des Genevois“. Im Couloir waren eine Skispur sowie ein Schneebrett ersichtlich. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnissen musste die weitere Nachsuche und die Bergung eingestellt werden.

Am 12. Dezember 2017 gegen 13:00, wurde der Vermisste von zwei Bergführern des Maison du Sauvetage FXB unter einer Schneedecke von mehr als einem 1.50 m leblos geborgen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine formelle Identifikation des verstorbenen Freeriders an. Beim Opfer handelt es sich um einen 49-jährigen italiensichen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Italien.

L’article Ovronnaz: Skifahrer von Schneebrett erfasst – 1 Person verstorben est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

AVIS DE DISPARITION

Kantonspolizei Waadt - vor 5 Stunden 8 Minuten

Monsieur Bernard R., âgé de 51 ans et habitant à Oxford/GB, a disparu depuis le 18 octobre 2017. Ses proches n’ont plus de nouvelles depuis qu’il a quitté son domicile. Un avis de disparition a été enregistré et diffusé en Angleterre et dans tous les pays membres de l’Espace Schengen.

 

Selon plusieurs témoignages, il pourrait se trouver dans la région de La Côte et aurait été vu à Nyon le 8 décembre dernier en début de soirée. L’intéressé est fragile psychologiquement.

 

Il correspond au signalement suivant :

 

170 cm, corpulence moyenne, il pourrait arborer un boc poivre et sel, être vêtu de chaussures, pantalon et veste de couleur noire, une sacoche en bandoulière noire et un béret anthracite, ainsi que des lunettes médicales,

 

Toutes les personnes ayant remarqué cette personne ou ayant des renseignements relatifs à sa disparition sont priées de prendre contact avec la Police cantonale vaudoise au +41 21 333 5 333 ou avec le poste de police le plus proche.

 

Avec nos remerciements pour votre précieuse collaboration.

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Kehrsatz: Verfahrenseinstellung nach tödlichem Stromunfall

Kantonspolizei Bern - vor 7 Stunden 10 Minuten
Nachdem im Februar zwei Knaben in einer Wohnung in Kehrsatz infolge eines Stromunfalls verstorben waren, wurden die Ereignisse umfassend untersucht. Gestützt auf die Ergebnisse ist das Verfahren nun eingestellt worden.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Flughafen Zürich: Drogenkurier verhaftet und Kokain sichergestellt

Kantonspolizei Züirch - vor 15 Stunden 59 Minuten
Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagabend (10.12.2017) am Flughafen Zürich einen Mann verhaftet, der rund 850 Gramm Kokain in Form von gepressten Fingerlingen in seinem Körper mitführte.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Rüdlingen: Fahrzeuglenker flüchtet vor Polizeikontrolle

Kantonspolizei Schaffhausen - 12. Dezember 2017 - 20:37
Am Dienstagnachmittag (12.12.2017) um ca. 15:20 Uhr führten Mitarbeiter der Schaffhauser Polizei eine Verkehrskontrolle in Rüdlingen Höhe Rheinbrücke durch. Dabei konnte beobachtet werden, wie sich ein Automobilist offensichtlich der Kontrolle zu entziehen versuchte, indem er unmittelbar vor der Kontrollstelle wendete. Nach kurzer Nacheile unter Sondersignalen (Blaulicht und Martinshorn), konnte das mutmassliche Täterfahrzeug durch die Polizeifunktionäre im Dorfkern von Rüdlingen festgestellt werden. Der Lenker war zu diesem Zeitpunkt flüchtig. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Fahrzeuglenker noch gleichentags im oberen Teil von Buchberg festgestellt und nach kurzer Flucht zu Fuss durch einen Rebhang, arretiert werden. Abklärungen ergaben, dass der deutsche Lenker mit einem gültigen Führerausweisentzug belegt ist. Zudem muss er sich wegen weiteren Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Saas-Fee: Lawine durch Tourenskifahrer ausgelöst

Kantonspolizei Wallis - 12. Dezember 2017 - 18:09
Am 12. Dezember 2017 gegen 11:50, löste ein Tourenskifahrer eine Lawine in der Region Spielboden oberhalb von Saas-Fee aus. Personen kamen keine zu Schaden.

Ein Tourenskifahrer löste eine Lawine neben den Skipisten in der Skiregion Spielboden der Saastal-Bergbahnen auf einer Höhe von 2’100 m ü. M. aus. Die vier Meter hohe Lawine überquerte eine Skipiste auf einer Breite von 50 Meter.

Nach dem Eingang der Alarmmeldung begaben sich unverzüglich 4 Rettungsspezialisten des KWRO, 5 Lawinenhundeführer, 1 Agent der Regionalpolizei Saas, sowie 53 Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Saas und Angestellte der Bergbahnen Saas-Fee und 1 Helikopter der Air-Zermatt vor Ort. Während drei Stunden wurde die Lawine mit Lawinensonden von den aufgebotenen Rettungskräften nach eventuellen Opfern abgesucht und anschliessend beendet.

Der Tourenskifahrer konnte nicht identifiziert werden.

Aufruf zur Vorsicht

Die Lawinengefahr befindet sich zurzeit auf Stufe 3 „erheblich“. Die Europäische Gefahrenskala für Lawinen ist eine seit 1993 in Europa geltende Bewertungsskala für die Einschätzung der Lawinengefahr in den Bergen. Sie besteht aus fünf Stufen mit klar definierten und vereinheitlichten Begriffen. Alle Hänge oberhalb von 200 m ü. M. stellen eine Lawinengefahr dar. Je nach Region und Hang, können sich spontan, oder auch Lawinen auf Distanz durch Skifahrer lösen. Die Lawinengefahr kann sich aufgrund der zu erwartenden Wetterprognosen weiter erhöhen.

Es wird empfohlen die markierten Pisten in den Skigebieten nicht zu verlassen. Es ist bekannt, dass die ersten Tage nach Neuschnee als besonders gefährlich für Lawinenniedergänge sind.

L’article Saas-Fee: Lawine durch Tourenskifahrer ausgelöst est apparu en premier sur Kantonspolizei Wallis.

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Intempéries dans le Chablais - L’Etat-major cantonal de conduite a levé son dispositif

Kantonspolizei Waadt - 12. Dezember 2017 - 16:17
Intempéries dans le Chablais le 10 décembre

Du 10 au 12 décembre 2017, l’Etat-major cantonal de conduite (EMCC) a été réuni au centre de la Blécherette afin de coordonner les interventions et les opérations utiles à la suite des intempéries survenues dans le Chablais vaudois. La route secondaire menant à Morcles sera rouverte ce jour à 17 heures. La situation dans le canton s’est normalisée et l’EMCC lève son dispositif. La prudence reste de mise dans tout le canton en raison des conditions météo hivernales.

La route menant de Lavey-les-Bains à Morcles sera ouverte à la circulation ce jour dès 17 heures. Elle avait été fermée dimanche après-midi en raison des importantes chutes de neige et du risque d’avalanche. Le personnel de la Direction générale de la mobilité et des routes (DGMR) a œuvré sans relâche depuis deux jours afin de nettoyer et de sécuriser la chaussée, au moyen de fraiseuses et de déblayeuses. Une commission de sécurité, composée de spécialistes du domaine montagne, s’est assurée de la stabilité du manteau neigeux.

Depuis dimanche, l’engagement, coordonné par l’Etat-major cantonal de conduite (EMCC) depuis le poste de commandement des opérations (PCO) du centre de la Blécherette, a mobilisé tous les partenaires sécuritaires et d’intervention : la Direction générale de la mobilité et des routes (DGMR), la Police cantonale vaudoise (PCV), la Protection civile vaudoise (PCi-VD), la Direction générale de l’environnement (DGE), les sapeurs-pompiers, le Service de la santé publique (SSP) et les CFF.

La prudence reste de mise

En cette période hivernale, il est toujours recommandé aux automobilistes d’adapter leur comportement sur la route et de suivre en permanence les informations des autorités. De plus, en raison des importantes chutes de neige survenue ces derniers jours, la Police cantonale recommande une très grande prudence lors des promenades en forêt, le cumul de neige sur les branches fragilisant les arbres. Le danger d’avalanche est toujours marqué comme étant « fort » et la pratique du hors-piste fortement déconseillée. Enfin, les cumuls de neige sur les avant-toits peuvent s’avérer dangereux pour les piétons, la prudence est donc de mise aux abords des bâtiments.

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Bulletin (1. Teil)

Kantonspolizei Glarus - 12. Dezember 2017 - 15:00
Bulletin (1. Teil)

Aus den Verhandlungen des Regierungsrates vom 12. Dezember 2017

  • Ressourcenprojekt zur Verminderung der Ammoniakverluste
  • Inkraftsetzungen von kantonalem Recht
  • Genehmigung des Kommunikationskonzeptes
  • Arbeitsvergaben
  • Beiträge aus dem Kulturfonds
  • Personelles

Bulletin_37_vom_12_12_2017  [PDF, 245 KB]

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Bulletin (2. Teil)

Kantonspolizei Glarus - 12. Dezember 2017 - 15:00
Bulletin (2. Teil)

Aus den Verhandlungen des Regierungsrates vom 12. Dezember 2017

  • Gemeindefinanzrating 2016

Bulletin_37_vom_12_12_2017_Teil_2  [PDF, 300 KB]

Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Unterseen: Fussgängerin von Auto erfasst

Kantonspolizei Bern - 12. Dezember 2017 - 13:35
In Unterseen ist am Montagabend eine Fussgängerin von einem Auto erfasst worden. Die Frau wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Die Strasse war rund zwei Stunden gesperrt. Der Unfall wird untersucht.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Unterseen: Fussgängerin von Auto erfasst

Kantonspolizei Bern - 12. Dezember 2017 - 13:35
In Unterseen ist am Montagabend eine Fussgängerin von einem Auto erfasst worden. Die Frau wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Die Strasse war rund zwei Stunden gesperrt. Der Unfall wird untersucht.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Unterseen: Fussgängerin von Auto erfasst

Kantonspolizei Bern - 12. Dezember 2017 - 13:35
In Unterseen ist am Montagabend eine Fussgängerin von einem Auto erfasst worden. Die Frau wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Die Strasse war rund zwei Stunden gesperrt. Der Unfall wird untersucht.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen

Unterseen: Fussgängerin von Auto erfasst

Kantonspolizei Bern - 12. Dezember 2017 - 13:35
In Unterseen ist am Montagabend eine Fussgängerin von einem Auto erfasst worden. Die Frau wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Die Strasse war rund zwei Stunden gesperrt. Der Unfall wird untersucht.
Kategorien: Feuerwehrmeldungen
Inhalt abgleichen
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Stieger - Waldbrandausbildungen
Tösstalstrasse 406
8497 Fischenthal
Schweiz
Sculungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz
Schulungszentrum FFHS
Althardstrasse 60
8105 Regensdorf
Schweiz