Aarburg: Vandalen zündeten Autos an (Zeugenaufruf)

Unbekannte Vandalen setzten in der Nacht zwei Autos in Brand und legten zwei Kleinbrände. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18'000 Franken.

Zuerst entdeckt wurde der Brand eines Seat Ibiza, der neben der Pilatusstrasse abgestellt war. Als die am Freitag, 2. Juli 2010, um 00.50 Uhr alarmierte Feuerwehr wenig später eintraf, stiess sie an der gleichen Quartierstrasse auf einen VW Passat, der ebenfalls brannte. Zur gleichen Zeit stellte sich heraus, dass an der Alten Zofingerstrasse der Inhalt eines Baucontainers in Flammen stand und unweit davon ein Verkehrszählgerät durch Feuer beschädigt worden war.

An den beiden älteren Autos entstand Totalschaden. Auch das elektronische Verkehrszählgerät wurde zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18'000 Franken.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Kantonspolizei von einem Vandalenakt und nicht von einer politisch motivierten Brandstiftung aus. Die Täterschaft war vermutlich zu Fuss oder mit einem Fahrzeug von Aarburg in allgemeiner Richtung Oftringen unterwegs.

Die für den Fall zuständige Kantonspolizei West in Buchs (Telefon 062 835 80 20) sucht Personen, die verdächtige Feststellungen gemacht haben, und nimmt Hinweise zur Täterschaft entgegen.


Javascript is required to view this map.